PowerPaul live von Montag bis Freitag, variabel & irgendwann besoffen.

#PimpYourStream Tag 3 | Kanalpunkte & Icons, Hotkeys, Klaus & klare Übertreibungen | 100StreamChallenge bei Twitch

Auch heute wieder ein ganzes Paket kleiner & großer Verbesserungen für den Stream bei Twitch. Ohne langes Gebrabbel, jetzt gehts los!

Kanalpunkte & Icons

Kanalpunkte können ein sehr mächtiges Werkzeug sein. Lass uns betrachten, was mir wichtig ist: meine Community und deren Beteiligung, deren Anteilnahme; die Anregung zu Interaktivität und einen unterhaltsamen, lebhaften Stream abzuliefern. Nicht nur diese Aspekte können durch Kanalpunkte sehr gut unterstützt werden.

Wofür Kanalpunkte ausgeben?

Der Inhalt. Content ist auch hier der King! Bekommt man etwas mit (Mehr-)Wert? Etwas lustiges, unterhaltsames, wissenswertes? Besonders oder gar einzigartig? Setz dich nicht zu sehr unter Druck – Dinge entwickeln sich. So kannst du selbst entdecken, was du Besonderes vermitteln könntest und die Palette deiner Goodies erweitern. Interessanter könnte es werden, wenn die Aktionen durch Kanalpunkte gelegentlich wechseln oder du kurze Spezial-Aktionen machst.

Preise deiner Dinge | Wie billig bist du?

Wieder einfach nur eine Betrachtungsweise, wie sie mir dienlich ist. Ich brauche Interaktivität. Je mehr Interaktivität, desto leichter ist mir der Inhalt meiner Sendung. Dementsprechend ist Konfetti billig und der Zirkushund fast inklusive. Auch das Musikständchen darf keine seltene Sache sein. Billig eben, wie Paul so ist.

Andere Dinge dürfen und sollten jedoch gewiss ihren Preis haben. Die eigene Botschaft im Lauftext für die Zuschauerschaft rotieren lassen? Schon „exklusiver“, gelle?. Manche Dinge haben ihren Wert, welchen man nicht verramschen will oder sollte.

Abklingzeit

Die Abklingzeit von Aktionen ist eine wichtige Komponente. Zudem hat sie gewisse Wechselwirkungen mit verschiedensten Punkten des Streams. Zum Beispiel wie oft dein Stream dadurch affektiert/“unterbrochen“ 😉 wird. Konfettispam vermeiden oder fördern. Zirkushunde teuer und nur einmal am Tag oder billig und inflationär? 100 Liegestützen alle 10 Minuten?

Icons

Neben der Benennung und dem Namen des Guts, muss noch ein geeignetes Icon gefunden werden. Hier habe ich heute alle eigenen Icons in einen einheitlichen Stil gebracht. Bin ich noch nicht 200 Prozent mit zufrieden, aber man wächst ja harmonisch und organisch. Alles poco a poco.

Hotkeys in Geiler

Um all meine Overlays, Kameras und optischen Einblendungen zu managen, verwende ich Hotkeys auf der Tastatur. Auch hier habe ich erneut etwas Zeit investiert. Damit habe ich zwar die Komplexität der digitalen Schaltungen erweitert, jedoch die Handhabung des Systems während des Streaming vereinfacht. Immer daran denken, die Profile und Szenensammlungen in OBS zu exportieren und für den Fall der Fälle griffbereit haben. (Das gilt aber nicht nur für OBS, sondern im Grunde jede Software, welche man leicht wiederherstellen wollen würde.)

Klaus

Solange Mirabella – meine bisherige Streambegleiterin – noch im Container steckt, werde ich mit Klaus taktieren. Klaus ist ein Motocross-Outfit inkl. Helm und dient mir als Blickfänger im Twitch-Vorschaubild. Ehrlich? Ja! Das Vorschaubild ist generell wichtig. Und wenn meine Zuschauer verdutzt sind oder Fragen an Klaus haben, dann ist mir das nur recht. Sicher: an Mirabella wird Klaus nie kommen. Aber geringfügig erhoffe ich mir auch Hilfe durch Klaus.

Übertreibungen

Das nächste bewegte Element im Bild? Perfecto im Style! Rechts unten, unter dem Chat. Aber nicht irgendwelche schnell flackernden Werbebotschaften, sondern DIE Werbebotschaften! lang sichtbare, unterschwellige Gehirnwäsche. Im Idealfall.

Wie immer habe ich das Element in GIMP gefertigt, in einem Overlay bei Streamelements hinterlegt und im OBS ansteuerbar gemacht.

Und du? Was geht bei dir?

Ich freue mich über Austausch und den Dialog! Was sind gerade deine Verbesserungen? Konnte ich dir helfen? Hast du Fragen? Lass schnacken!

#PimpYourStream Tag 2 | Computer & Laptops per HDMI einbinden | 100StreamChallenge bei Twitch

Einen Laptop oder Zweit-PC per HDMI einbinden, hat viele Vorteile. Über HDMI kann nicht nur eine Bild- bzw. Videoquelle eingebunden werden, sondern auch Sound übertragen werden. Was profan klingt, kann sehr nützlich sein. Es erweitert nicht nur die eigenen Möglichkeiten, sondern kann entlastend auf den Streaming-PC wirken.

Laptop per HDMI einbinden – einfach & nützlich

Von spielerischen Aspekte einmal abgesehen, hast du somit die Möglichkeit, deinen Streaming-PC zu entlasten. Die Dinge, welche du auf einen Laptop oder Zweit-PC sind kannst, sind vielfältig. Ob Gameplay, Musikwiedergabe, Slideshow oder besonders Ressourcenfressende Software wie Musikproduktion, welche du während deines Streams brauchst.

Was du dazu brauchst: nicht viel

Neben Laptop oder Zweit-PC mit HDMI-Ausgang brauchst du noch ein HDMI-Kabel und, sofern du keine2n HDMI-Eingang mehr an deinem Streaming-PC frei ist, eine Capture-Card. Beides zusammen kannst du dir bei Amazon für unter 20 Euro bestellen.

Dein Laptop/PC hat keinen HDMI-Ausgang? Nicht schlimm, wenn…

Wenn Du nur Bild und Video übertragen willst, ohne Audiospur, dann kannst du auch einen VGA-Ausgang nutzen. Mit kostengünstigen Adaptern kannst du ein VGA-Signal zu HDMI konvertieren. Du brauchst auch Audio? Na dann ziehe das Kabel vom Kopfhörerausgang zu einem Line-In.

Konnte ich helfen? Was sind deine Verbesserungen?

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren oder dir gar helfen. Nimmst du dir die Challenge zum Vorbild? Was hast du in deinen Streams verbessert? Ich freue mich auf den Dialog!

#PimpYourStream Tag 1 | Mikrofon, Overlays, Alerts, Laufleisten | 100StreamChallenge bei Twitch

Du brauchst den perfekten Stream? Hier bist du richtig! Im Rahmen meiner 100StreamChallenge „PimpYourStream“ stelle ich dir alle Dinge vor, womit ich meinen Stream ausgebaut und verbessert habe. Wahrscheinlich kannst du dich davon inspirieren lassen

Mikrofonsound

Mein und dein Mikrofon sollten eigentlich recht ordentlich klingen? Richtig. Aktuell verwende ich das RODELink Filmmaker Kit, welches aber trotzdem nach Kartoffelmikrofon klang. Also erstmal die Filter in OBS kontrollieren und nachregeln. Um den Mangel an Höhen auszugleichen, habe ich mir einen EQ zugelegt.

Ich nutze ReaEQ, welches im Pluginpaket ReaPlugs von REAPER enthalten ist. ReaPlugs ist eine VST FX Suite. Alles klar? Eine Ansammlung von Effektgeräten, welche über VST eingebunden werden. Zuerst also die Höhen für eine bessere Sprachverständlichkeit anheben. Schade wäre es, wenn mein tiefer Stimmanteil aber untergehen würde… Und a bissel Punch in den Mitten hat noch niemandem geschadet. EQ fertsch.

Mehr Overlays

In gewisser Weise ist mein Stream ja eine Simulation etablierter Inhalte. In gewisser Weise Infotainment. Telemopping, NewsFLASH, ihr seid im Bilde. Was wäre ein solches Format ohne Wetter und Lottozahlen? Nichts!

Also entsprechende Grafiken in GIMP erstellt, bei Streamelements als neue Overlays erstellt, in OBS eingefügt und mir Hotkeys gesetzt. Tadaa!

Alerts erstellt bzw. verbessert

Für Raids, Hosts und Tips hatte ich bisher keine eigenen Alerts. Für ein Follow und Sub hatte ich bereits eine Animation. In jedem Fall habe ich für alle Benachrichtigungen nun ein Alert erstellt, welch sich ordentlich ins Overlay einfügt. Fügt sich sehr gut ein, hebt sich aber auch sehr gut ab. Die Betitelung der Alerts als „Eilmeldung“ harmoniert recht gut mit meiner Bildschirmsimulation.

Laufleisten

Ich hatte schon immer eine Laufleiste im Stream. Nun habe ich das ganze im Sinne meiner Bildschirmsimulation fast auf die Spitze getrieben. Was bei meinem Bildschirmsimulationsformat lustig unterstützt, muss und soll für deinen Stream nicht unbedingt eine Empfehlung für deinen Stream sein. Typischerweise bringt so viel Bewegung nämlich Unruhe mit sich. Viele Zuschauer empfinden solch geblinke und geflacker als Ablenkung. Zu meinem Format gehört es aber unbedingt dazu. Und die Übertreibung gehört zu PowerPaul.

Trotz aller Übertreibung muss die Relevanz der Lauftexte gegeben sein. Schaut mal in meinen Stream; jede Laufschrift hat ihre Berechtigung. Gerade weil die halbe Übertreibung droht, muss auf eine ansehnliche und ordentlich strukturierte Darstellung geachtet werden. Auch die Geschwindigkeit aller Balken ist miteinander abgestimmt.

3D Model Of A @SteemCleaners Member – Guess Who It Is And Win Lifelong Downvotes! | Q&A [ENG/DEU]

English:

I hope you are already used to it – every day there is a 3D work by me. Today I made a member of @SteemCleaners in the wild … And you may guess who it is! However, for lifelong Downvotes I can not take responsibility …

Actually, last night I started to capture all the work steps bit by bit in screenshots because I wanted to make a tutorial out of them. At some point, however, it became clear to me: it would be an eternally long contribution.*

Let’s do it this way: if you are interested in how I made one or the other part, write me a comment. If there is interest, I will explain and illustrate you what you like to know.

* = This is actually only half the story … Actually, I wanted to make a lion’s head … Then I noticed that the lion looks like a monkey … Well … And somehow the other trains of thought were not far apart … you understand …

If you like, here again something to laugh: my naughty lion’s head:

Deutsch:

Hoffentlich seid ihr bereits daran gewöhnt – jeden Tag gibt es eine 3D-Arbeit von mir. Heute habe ich ein Mitglied der @SteemCleaners in freier Wildbahn gefertigt… Und ihr dürft raten, wer es ist! Für folglich lebenslange Downvotes kann ich jedoch keine Verantwortung übernehmen…

Eigentlich habe ich letzte Nacht begonnen, alle Arbeitsschritte Stück für Stück in Screenshots festzuhalten, weil ich ein Tutorial daraus machen wollte. Irgendwann ist mir aber klargeworden: es würde ein ewig langer Beitrag werden.*

Lass es uns so machen: wenn dich interessieren würde, wie ich das ein oder andere Teil/Objekt gefertigt habe, schreibe mir einen Kommentar. Wenn denn Interesse besteht, erkläre und bebildere ich dir dann gerne was du wissen magst.

* = Das ist eigentlich nur die halbe Geschichte… Eigentlich wollte ich einen Löwenkopf machen… Dann ist mir aber aufgefallen, dass der Löwe aussieht wie ein Affe… Naja… Und irgendwie lagen die weiteren Gedankengänge nicht weit auseinander… Ihr versteht schon…

Wenn du magst, hier gerne nochmal was zum lachen: mein versauter Löwenkopf:



And because the lion’s head has failed so, here again the view of something nicer. And? Who is it?
Und weil der Löwenkopf so misslungen ist, hier nochmal der Blick auf etwas schöneres. Und? Wer mag es wohl sein?

Bear, give up! | Tutorial | Lowpoly/Polygon Bull with Blender 2.8 [ENG/DEU]

English:

Last night I began with a bull, to drive out the bear market. Today I tweaked a few more polygons. I will explain how I did this picture.

As in my last posts i try to give you some step-by-step insight – on this i will focus a bit more in future. If you have any ideas, questions or feedback, let me know and I will answer and/or integrate your feedback!

Deutsch:

Letzte Nacht habe ich mal mit einem Bullen begonnen, welcher den Bärenmarkt vertreiben soll – funktioniert garantiert! Ich erkläre wieder, wie ich das Bild gemacht habe.

Wie auch in meinen letzten Posts, mag ich ein paar Schritt-für-Schritt Einblicke geben – darauf werde ich mich in Zukunft auch mehr fokussieren. Wenn du/ihr Ideen, Fragen oder Feedback habt, lasst es mich wissen und ich werde darauf eingehen.


From the beginning you should work with the orthographic view. This makes it much easier for you because you do not have to work with perspective. So switch on ortographic mode – and do not forget to provide the rendering camera with the orthographic mode.

First create a flat plane in the shape of how you imagine the bull.

Von Anfang an solltest du mit der orthographische Ansicht arbeiten. Dies macht es dir wesentlich einfacher, da du weniger mit der Perspektive arbeiten musst. Also ortographischen Modus einschalten – und nicht vergessen die Rendering-Kamera mit dem orthographischen Modus zu versehen.

Erstmal eine flache Ebene erstellen, welche man sich für den Bullen so vorstellt.



Now fill the layer with polygons. Try that the lines/borders of the polygons already depict the body of the bull. If you look closely, you can already see legs, head, horns, etc.

Here you should not wildly insert polygons, but act sensibly. But do not worry: you can also move all points as needed or even delete and redefine – and move points is still a big part of the way forward.

Nun die Ebene mit Polygonen füllen. Dabei versuchen, dass die Linien/Grenzen der Polygone schon den Körperverlauf des Bullen abbilden. Wer genau hinschaut, kann schon jetzt Beine, Kopf, Hörner usw. sehen.

Hier sollte man nicht wild Polygone einfügen, sondern sinnig vorgehen. Aber keine Angst: man kann alle Punkte ja auch bei Bedarf verschieben oder gar löschen und neu definieren – und Punkte verschieben wird eh noch großer Teil des weiteren Weges.



Goal is to colorize the layer in one color and to create all color variants only through reflections. You could also color the polygons one by one – which would certainly slow down the moving / editing of vertices. It would take more time to color all polygons.

Anyway: at this point you can already insert a light source. This should be between camera and bull. Do not worry: you can and will play with the positioning of the light source later anyway. Do not assume that the positioning is final.

Moving the vertices of the polygons gives you the foundation to make the polygons reflect differently if they have different angles of inclination, and that’s what causes the polychrome.

So: tinkering, puzzling, tinkering.

In the following picture I have changed my point of view, so you will realize how you should/can proceed.

Jetzt beginnt die frickelige Arbeit. Ziel ist es, die Ebene einfarbig einzufärben und alle Farbvarianten nur durch Reflektionen zu erschaffen. Man könnte durchaus auch die Polygone einzeln einfärben – was manchmal sicherlich das verschieben/editieren der Eckpunkte vermindern würde. Man bräuchte aber mehr Zeit, um alle Polygone gezielt einzufärben.

Wie dem auch sei: an diesem Punkt kannst du schon eine Lichtquelle einfügen. Diese sollte zwischen Kamera und Ebene liegen. Keine Angst: du kannst und wirst später eh nochmal mit der Positionierung der Lichtquelle spielen. Gehe nicht davon aus, das die Positionierung endgültig ist.

Mit dem Verschieben der Eckpunkte der Polygone hast du die Grundlage, damit die Polygone, sofern sie unterschiedliche Neigungswinkel haben, unterschiedlich reflektieren – genau dies verursacht die Mehrfarbigkeit.

Also: tüfteln, tüfteln, tüfteln.

Im folgenden Bild habe ich mal meinen Blickwinkel verändert, damit dir klar wird, wie du vorgehen solltest/kannst.



If you notice polygons that do not quite fit or fit, do not hesitate to redefine or delete them.
Wenn dir Polygone auffallen, welche sich nicht so recht einfügen wollen oder passen, zögere nicht und definiere sie neu oder lösche sie.


As you may have seen in the last picture, I not only colored the layer blue, but also duplicated the polygons of the eyes, cut them out and inserted them in red.

So slowly you should also find the final position of the light source, so you can do the detail work in the area of the positioning of the nodes.

Before you finalize the position, play something with the light position – possibly resulting in totally interesting results. As you can see, I also wanted to set the light above the bull, but then decided on a position under / in front of the bull’s head.

I wish you a lot of fun and success with your work!

Wie du evtl. im letzten Bild gesehen hast, habe ich nicht nur die Ebene blau eingefärbt, sondern auch die Polygone der Augen dupliziert, ausgeschnitten und rot eingefügt.

So langsam solltest du auch die finale Position der Lichtquelle finden, damit du die Detailarbeit im Bereich der Positionierung der Knotenpunkte tätigen kannst.

Bevor du die Position endgültig festlegst, spiele ruhig auch etwas mit der Lichtposition – evtl. ergeben sich total interessante Resultate. Wie du sehen kannst, wollte ich das Licht auch erst oberhalb des Bullen setzen, habe mich dann aber für eine Position unter/vor dem Kopf des Bullen entschieden.

Ich wünsche viel Spaß und Erfolg bei deiner Tätigkeit!


More Weapons, More Details, More BANG – My First Ship for NextColony | Day/Stage 3 [ENG/DEU]

English:

Hey Folks. My ship is growing and growing. I just want to give you an insight.

If you have any ideas, let me know and i will integrate your feedback!

Folks, stay tuned to the next progress. Tomorrow i will continue and after i finished this ship i will start with further objects.

Deutsch:

Hey Leute. Mein Schiff wächst und wächst. Ich wollte dir wieder einen Einblick geben.

Wenn du/ihr Ideen habt, lasst es mich wissen und ich werde dein/euer Feedback integrieren!

Leute, seid gespannt auf den nächsten Fortschritt. Morgen mache ich dann weiter. Und nachdem ich mit diesem Schiff fertig bin, werde ich wohl mit weiteren Objekten beginnen.


Day/Stage 1:

Day/Stage 2:

Day/Stage 3:

My Try To Get Recognised By @Curie… My First Entry [ENG/DEU]

English:

Hey Folks. Today i like to start with the curie community (also on Discord) and to get some attention from @curie. After i registered here on Curies Comment Contests I hope my 3D model will catch eyes from the curators. So wish me luck!

As in my last posts i try to give you some step-by-step insight – and on this i will focus a bit more in future. If you have any ideas, questions or feedback, let me know and I will answer and/or integrate your feedback!

Deutsch:

Hey Leute. Heute mag ich mal mit der Curie Community starten (gibbet auch auf Discord) und versuchen, die Aufmerksamkeit von @curie zu gewinnen. Nachdem ich mich hier für Curies Comment Contest registriert habe, dürfen die Blicke der Kuratoren gerne auf diesen Beitrag hier fallen.

Wie auch in meinen letzten Posts, mag ich ein paar Schritt-für-Schritt Einblicke geben – darauf werde ich mich in Zukunft auch mehr fokussieren. Wenn du/ihr Ideen, Fragen oder Feedback habt, lasst es mich wissen und ich werde darauf eingehen.


fontcuriestep01.PNG

fontcuriestep02.PNG

fontcuriestep03.PNG

fontcuriestep04.PNG

fontcuriestep05.PNG

fontcuriestep06.PNG

fontcuriestep07.PNG

fontcuriestep08.PNG

fontcurie001.png

Awesome! See my most failed 3D model ever! Crap like this you will never see again! Promised! [ENG/DEU]

English:

A few days ago I decided to win the actual @steemmonsters art contest. So i looked for an inspiration… The result is the most ugly model i ever did… Applause! You can say what you want… but thanks anyway for the cheering words…

It is necessary for the competition to show a few steps how I did my work. So look forward to the … crap. It would have been better if I had simply used the flat gray shader version … I’ve considered whether I should publish the work at all – but I do not want to waste my time to gain nothing … Enough blah blah blah .. See the scrap grow:

Deutsch:

Vor ein paar Tagen habe ich mich entschieden, am @steemmonsters Art-Contest teilzunehmen. Also mal nach einer Inspiration gesucht… Das Resultat ist aber das schlechteste 3D-Model, welches ich je kreiert habe… Applaus! Ihr könnt sagen was ihr wollt… aber trotzdem danke für die aufheiternden Worte…

Für den Wettbewerb ist es notwendig, ein paar Schritte zu zeigen, wie ich meine Arbeit gemacht habe. Also freu dich auf den Weg zum … Mist. Besser wäre gewesen ich hätte einfach die flache graue Shader-Version genutzt … Ich habe ja überlegt, ob ich das Werk überhaupt veröffentlichen soll – aber ich möchte nicht meine Zeit verschwenden, um nichts zu gewinnen … Genug bla bla bla … Sieh den Schrott wachsen:


rexxie01.PNG

rexxie02.PNG

rexxie03.PNG

rexxie04.PNG

rexxie05.PNG

rexxie06.PNG

rexxie07.PNG

rexxie08.PNG

rexxie09.png

rexxie10.png

When I grow up, I’m Elvis the elephant – say hello to Elvis! | My first modeling in Blender [ENG/DEU]

Hey folks! Today i want to present my first modeling ever. Not bad for my first try!? PowerPaul!

And yes, you are right! This is „Elvis the elephant“! I would suggest: stay tuned with me and you will see some awesome stuff in the near future! Elvis never comes alone… And yes, also right: you can meet him! Whaaaat? Stay tuned!

Tomorrow i will give Elvis some color. You will see the result in one of my next posts. Don’t miss it! I mean: hey, you can meet Elvis! And if you like, you can play with him. Whaaaaat? Stay tuned!

Hey Leute! Ich habe heute mein erstel Modeling gemacht. Nicht schlecht für den ersten Versuch, wa? PowerPaul!

Und ja, du hast recht! Dies ist „Elvis der Elefant“! Ich würde vorschlagen: Bleib dran mit mir und du wirst in der nahen Zukunft tolle Sachen sehen! Elvis kommt nie alleine … Und ja, auch richtig: du kannst ihn treffen! Whaaaat? Bleib dran!

Morgen werde ich ihm etwas Farbe geben. Du kannst das Ergebnis in einem meiner nächsten Beiträge sehen. Das willst du nicht verpassen! Ich meine: Hey, du kannst Elvis treffen! Und wenn du das möchtest, kannst du sogar mit ihm spielen. Whaaaaat? Bleib dran!


screenshot-lowpoly-elephant-powerpaul-01.png
screenshot-lowpoly-elephant-powerpaul-03.png
screenshot-lowpoly-elephant-powerpaul-04.png
screenshot-lowpoly-elephant-powerpaul-05.png
screenshot-lowpoly-elephant-powerpaul-07.png
screenshot-lowpoly-elephant-powerpaul-06.png


Awesome stuff is in the queue! And as always:

Stay clean & safe

Krasser Kram ist in der Warteschlange! Und sowieso wie immer:

Bleibe sauber & sicher