Ein einfaches, schnelles, aber effektvolles Foto-Tutorial. In etwa in 2 Stunden sollte alles im Kasten sein.
Foto Tutorial: Campen im Kessel 01
Du brauchst festes Papier, Schere, Taschenlampe und eine Idee. In diesem Beispiel habe ich auch etwas Wollfaden (für das Seil zum Baum) und feinen Draht (für den Mond) verwendet. Möchtest du Papier ultrafein schneiden, hilft ein Skalpel.

Als Trick habe ich eine Box mit Zucker verwendet – mehr dazu später.

Ebenfalls brauchst du eine Projektionsfläche. Du kannst ein Bettlaken oder auch feines Papier verwenden. Bedenke: unterschiedliche Materialien geben unterschiedliche Stile.

Foto Tutorial: Campen im Kessel 02

Male die Objekte, welche du später als Silhouette abgebildet haben möchtest, auf das Papier und schneide sie aus. Sehr fragile Bereiche kannst du mit etwas Klebeband unterstützen. Hier zeigt sich auch, warum das Papier etwas stabiler sein darf: zu dünnes Papier steht nur schwer aufrecht.

Foto Tutorial: Campen im Kessel 03

 

 

Foto Tutorial: Campen im Kessel 04

Spätestens jetzt sollte die Projektionsfläche, hier ein Laken aus Baumwolle, fertig sein. Am unteren Rand ist es an die Tischkante geklebt, um es auf leichte Spannung zu bringen. Oben ist es um eine lange Stange aufgerollt.

Nun kann man die Taschenlampe positionieren, probeweise anschalten und die Szenerie aufbauen und alles miteinander abstimmen: Fokus der Taschenlampe, Entfernung der Lampe zur Projektionsoberfläche, Abstand zu den Objekten usw.

Trick: der Zucker vor der Lampe dient dazu, damit das Licht einen angenehmen Helligkeitsverlauf bekommt. Hier kann man viel experimentieren!

Ein Draht mit Standfuß hält den Mond. Ein Wollfaden an einem Nagel geknotet, wird auf dem Foto wie ein Seil an einem Pflock aussehen.

Foto Tutorial: Campen im Kessel 05

 

 

Foto Tutorial: Campen im Kessel 06

Am Ende könnte es aussehen wie:

Foto Tutorial: Campen im Kessel 07

Taschenlampe eingeschaltet, jedes andere Licht im Raum aus. Kamera auf das Dreibein und Einstellungen probieren!

Foto Tutorial: Campen im Kessel 08

In Gimp habe ich diesen komischen weißen Fleck retuschiert und das Foto in 4 horizontale Teile geschnitten, sowie die mittleren 2 Balken eingefärbt. Ebenso haben diese beiden Balken einen dezenten Schattenwurf bekommen, sodass etwas Räumlichkeit wirkt.

Nach nur wenigen Klicks im Gimp, sieht die Grafik wie folgt aus. Fertsch.

Foto Tutorial: Campen im Kessel 09