Musik für Streaming auf Twitch, Youtube & Co: kostenlose & kostenpflichtige Quellen

Musik für den eigenen Stream bei Twitch oder YouTube (oder andere Media-Projekte) zu finden und zu nutzen, ohne Strikes und Banns bezüglich DMCA-Verletzungen zu kassieren? Hier bist du richtig! Kurz und knackig mag ich dir ein paar Anbieter präsentieren. Kostenlose, wie auch kostenpflichtige.

Kostenlos:

Harris Heller / Streambeats

Streambeats

Harris Heller (Link zu Twitter) hat verschiedene Playlists seiner qualitativ hochwertigen Musik angelegt, welche alle unter seinem Label Streambeats laufen. Die Musik ist von ihm erstellt und wird explizit freigegeben mit den Worten: „Copyright Free Music for Twitch Streamers and YouTubers“. Aktuell finden sich Genres wie Drum & Bass, House, Hip Hop, Rock, Synthwave, Lo-Fi, Ambient, EDM, Dubstep und Holidays.

Monstercat (Claim Free Sampler)

Monstercat Claim Free Sampler

Auch beim Musiklabel Monstercat kann Musik lizensiert werden, um sie folglich für beispielsweise Streams zu nutzen. Ein kleiner Teil des Angebots ist jedoch auch kostenlos verfügbar. Abspielbar über den Musikplayer von Monstercat, direkt auf deren Website.

No Copyright Sounds (NCS)

NCS Music Library

Wer auf YouTube unterwegs ist und elektronische Tanzmusik mag, wird NCS bereits über den Weg gelaufen sein. Auf deren Website finden sich hunderte (sogar tausende?) Songs, welche man (nach einer kostenlosen Registrierung) herunterladen und – im Tausch gegen eine Erwähnung – auch kostenlos verwenden darf. Genretechnisch bewegt sich NCS im Bereich Bass, Chill, Drum & Bass, Drumstep, Dubstep, EDM, Electronic, Future House, Hardstyle, House, Indie, Melodic Dubstep und Trap. Die Musik ist qualitativ durchaus hochwertig.

Pretzel

Pretzel

Auch Pretzel bietet seine Musik zur Nutzung auf YouTube und Twitch ohne DMCA-BlaBla. Sie ist abspielbar über den herunterladbaren Pretzel-Player oder instant über den Webplayer von Pretzel.

Kostenpflichtig:

Epidemic Sound

Epidemic Sound

Epidemic Sound bietet den Zuganz bzw. die Lizensierung von rund 35.000 Songs und über 90.000 Soundeffekten. Egal ob für die Nutzung auf YouTube, Facebook, Instagram, Twitch oder in Podcasts. Epidemic Sound richtet sein Angebot an verschiedene Zielgruppen. Für „normale Streamer und Videoersteller“ beginnt der Spaß bei 13 Euro im Monat oder 120 bei jährlicher Zahlung.

OWN3D.tv

OW3ND.tv

OW3ND.tv bietet zwar keine Musik in diesem Sinne, aber eine Tonne von Alerts und Sounds (und all den anderen Medienbedarf, welchen man als Streamer so haben könnte). Daher hier durchaus einer Erwähnung wert.

Monstercat Gold

Monstercat Gold

Das Musiklabel Monstercat bietet durch seinen Service „Monstercat Gold“ eine preiswerte Möglichkeit, tausende Tracks lizensieren zu lassen, um sie in digitalen Medien, insbesondere YouTube und Twitch zu verwenden. Gold ist gedacht für „individual creators“ und aktuell ab 7,49 USD im Monat verfügbar und bietet nicht nur die Möglichkeit zum streamen und downloaden (FLAC, WAV & MP3) der Titel. Auch ein paar weitere Vorteile wie Preisnachlässe in deren Onlineshop, irgendwelche Communityfeatures und was weiß ich an. Wer ist „individual creator“, magst du dich fragen!? Monstercat bietet in seiner Q&A-Sektion ausreichend Antworten.

Pretzel

Pretzel Premium

Musik von Pretzel kann man im Grunde kostenlos nutzen. Wer die Künstler unter Pretzel jedoch unterstützen mag und den Zugang zu weiteren Labels sucht (beispielsweise Hospital Records), der kann auch Pretzel Premium nutzen. Dies kostet auf monatlicher Basis aktuell 14,99 USD bzw. als Jahresbeitrag 149 USD. Nice to know: rund 70 Prozent des Geldes gehen dabei direkt an die Künstler.

Welche Musik nutzt du? Nutzt du einen hier erwähnten Service? Kennst du noch einen weiteren Service? Ich freue mich von dir zu hören!